Svealand (1973)


weitere Namen: Svealand af Malmö (1982 – 1987), Svea Link (1987 – 1990)

Bauwerft: Nakskov Skibsværft A/S, Dänemark
Indienststellung: 12. September 1973
Länge: 148,01 Meter (nach Umbau 1982: 182,73 Meter)
Breite: 22,13 Meter
Tiefgang: 5,54 Meter (nach Umbau 1982: 6,22 Meter)
BRT: 5.159 (nach Umbau 1982: 6.962 ; nach Umbau 1987 BRZ: 17.991)
Geschwindigkeit: 18,5 Knoten
Gleislänge: 578,00 Meter auf 5 Gleisen
Eisenbahnkapazität: 45 Güterwagen
Passagiere: 36 (nach Umbau 1987: 236)
IMO: 7301491

Routen (nur Eisenbahnlinien):
Sassnitz – Trelleborg (1973 – 1981)
Travemünde – Malmö (1987 – 1989)

Verbleib: 2012 verschrottet


SVEA LINK läuft in Travemünde ein (Foto: Dieter Streich)

 

Die ursprünglich für die Königslinie gebaute SVEALAND pendelte von 1987 bis 1989 als SVEA LINK zwischen Malmö und Travemünde. (Foto: Dieter Streich)

 

Blick auf die nachträglich angebrachte Heckrampe der SVEA LINK (Foto: Dieter Streich)

 

SVEA LINK in Travemünde mit Ziel Malmö (Foto: Dieter Streich)

 

SVEALAND einlaufend Travemünde (Foto: Dieter Streich)

 

SVEALAND einlaufend Travemünde (Foto: Sammlung Matthias Böckenhauer)