Baubeginn der neuen DFDS-Ostseefähren in China

KIEL. Auf der Guangzhou Shipyard International in China lässt DFDS derzeit zwei kombinierte Fracht- und Passagierfähren bauen. Sie werden im ersten und zweiten Halbjahr 2021 in der Ostsee eingesetzt (ggf. auch auf der Linie Kiel – Klaipeda). Für den ersten kombinierten Neubau wurden bereits rund 10.000 Tonnen Stahl geschnitten, der nun zusammengeschweißt wird. Mit einer Kapazität von 4.500 Lademetern und 600 Passagieren sind die Neubauten auf das künftige Wachstum ausgelegt. Der Projektmanager Christian Simon Nielsen sagt: „Unsere Kollegen vom Team in China haben während des Baubeginns hart gearbeitet und werden nun ihren wohlverdienten Weihnachtsurlaub antreten. Zu Beginn des neuen Jahres werden sie einen wichtigen Meilenstein feiern; die Kiellegung.“

Bild und Quelle: DFDS

VERÖFFENTLICHT AM 19. Dezember 2019