EUROPALINK kollidiert mit Anleger

Am Dienstag, den 8. Januar 2019, gegen 7:00 Uhr morgens, ist das Fährschiff EUROPALINK der Reederei Finnlines bei starkem Wind mit der Fährbrücke des Anlegers 5a am Travemünder Skandinavienkai kollidiert. Dabei wurde der Anleger leicht beschädigt, an der Fähre hingegen entstand durch die Kollision ein 80 x 40 cm großes Loch, etwa zwei Meter oberhalb der Wasserlinie. Aus diesem Grund konnte die Fähre vorerst nicht auslaufen, bis der Schaden vor Ort repariert war. Am Mittwoch, den 9. Januar 2019 gegen 21:00 Uhr, legte die EUROPALINK dann wieder mit Ziel Malmö ab.

Foto: Stephan Krohn

VERÖFFENTLICHT AM 8. Januar 2019